Beiträge zu den Themen Standort- und Stadtmarketing

Eine Marke, eine Wiedererkennung, ein Image – was für Unternehmen gilt, gilt auch für Städte und Kommunen. Gerade in Zeiten von Corona ist es wesentlich, identitäts- und identifikationsstiftende Maßnahmen zu initiieren, zu koordinieren und zu reflektieren. Standorte mit erfolgreichen Standort- und Stadtmarketingkonzepten können auch die Krise am besten meistern. Lokale Kümmerer und Akteure erfordern Macher und diese sind tatkräftig und mit Lösungen zu unterstützen. Dabei sollte aus Erfahrungen gelernt sowie Ideen und Strategien weiterentwickelt werden: ganzheitlich, kooperativ und mit dem richtigen Gespür für Kommunikation und motivierende Mitwirkung.

Best Bernau

Digitales Stadt- und Standortmarketing der Stadt Bernau bei Berlin mittels VR und 360° Ansichten

Die BeSt Bernauer Stadtmarketing GmbH und die (Tourist-Information der) Stadt Bernau bei Berlin gehen beim Stadt- und Standortmarketing mit der webbasierten Cloudlösung von VR-Easy neue Wege. So wurde ein virtueller Stadtrundgang geschaffen, auf dem sich Firmen attraktiv darstellen und Kunden gewinnen können.

Online Plattform zur Unterstützung regionaler Händler, Dienstleister und Gastronomen

Gemeinsam mit dem Handels- und Gewerbeverein hat die Stadt Öhringen eine Plattform für Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen erstellt, die online Angebote, Liefer- und Abholservices oder Öffnungszeiten während der Krise übersichtlich an einer Stelle bündelt.

Modellprojekt "Digitale Einkaufsstadt Bayern"

Um den Einzelhandel und die Kommunen bei der herausfordernden Aufgabe der Digitalisierung zu unterstützen, hat das Bayerische Wirtschaftsministerium 2015 das Modellprojekt #Digitale #Einkaufsstadt initiiert. Von 36 Kommunen, die sich 2015 für das Projekt beworben haben, wurden Coburg, Günzburg und Pfaffenhofen an der Ilm ausgewählt. Die #cima durfte das Modellprojekt leitend begleiten.

Perspektiven für eine lebendige Stadt

Exklusiv für Mitglieder bei den Stadtrettern stellen wir hier den Abschlussbericht der “Dialogplattform Einzelhandel” mit dem Titel “Perspektiven für eine lebendige Stadt” zum Download bereit.

Perspektiven für den ländlichen Raum

Exklusiv für Mitglieder bei den Stadtrettern stellen wir hier den Abschlussbericht der “Dialogplattform Einzelhandel” mit dem Titel “Perspektiven für den ländlichen Raum” zum Download bereit

VITALE INNENSTÄDTE 2018 – Neue Befragung, alte Note

Für die Untersuchung „Vitale Innenstädte 2018“ wurden deutschlandweit in 116 Städten unterschiedlicher Ortsgröße knapp 59500 Passanten vor Ort befragt, wie sie die jeweils besuchte Innenstadt bewerten und was ihnen dabei wichtig ist.

Innenstadt goes digital: Diese digitalen Services sind bei Innenstadtbesuchern gefragt

Dieser Beitrag ist nur für registrierte Stadtretter sichtbar. So…

Was macht eine Innenstadt attraktiv?

Der innerstädtische Handel und damit auch Innenstädte an sich müssen den Herausforderungen eines verschärften Kanal- und Standortwettbewerbs begegnen. Betroffen hiervon sind nicht nur die Händler, sondern alle Innenstadt-Akteure.

Studie: Vitale Innenstädte

Zum dritten Mal nach 2014 und 2016 hat das IFH Köln im Jahr 2018 das Projekt „Vitale Innenstädte“ angestoßen, um den Status quo in Deutschlands Innenstädten bewerten zu lassen. 116 Städte verschiedener Größe folgten dem Ruf.