2. Roundtable | Leerstandsmanagement und qualitative Nachvermietung

Fallen in Innenstädten und Ortszentren Ladengeschäfte und Immobilien leer, so sinkt schnell die Attraktivität eines Standortes. Deutschlandweit sind Kommunen immer häufiger von dieser Problematik betroffen – die Covid19-Pandemie wirkt dabei zusätzlich als Beschleuniger. Wirtschaftsförderungen und Stadtmarketinggesellschaften sind bemüht, Eigentümer bei der Neuvermietung zu unterstützen und möchten dabei nach Möglichkeit auch auf die Qualität und Strutur der Mieter achten.

Im Rahmen des ersten Roundtable haben wir spannende Impulse und Ideen für die kommenden Veranstaltungen in dieser Reihe gesammelt. Die “brennensten” Fragen waren dabei:

  • Wie gelingt es, Eigentümer von leerstehenden Immobilien zu erreichen, insbesondere, wenn es sich um größere Immobilienfonds oder Erbengemeinschaften handelt?
  • Mit welchen Argumenten lassen sich Eigentümer überzeugen mit der Stadt oder dem Citymarketing zusammenzuarbeiten und beispielsweise Laufzeiten von Mietverträgen offenzulegen?
  • Wo gibt es positive Beispiele für die Entwicklung und Umsetzung eines “Masterplan Innenstadt”? Welche Hürden können in der praktischen Umsetzung entstehen?
  • Wie gelingt die Gründung einer Immobilienstandortgemeinschaft?
  • Wie kann ein lokaler Kümmerer als Citymanager oder Einzelhandelskoordinator eingesetzt werden?

Thema des Roundtable am 25.08. werden Pop Up Stores sein. In einem Impulsvortrag wird Julia Hußmann ihre Begeisterung für das Konzept der Pop Up Stores teilen und dabei genau erklären, wie Pop Up‘s frischen Wind in unsere Städte bringen können, warum vor allem auch die richtige „Pop Up-Mentalität“ entscheidend und wie sich über ein solches Projekt ein Win-Win-Win für Eigentümer, Interessenten und die Stadt gleichermaßen erzielen lässt.
Sie selbst hat 2014 als Projektmanagerin der Kleinstadt Altena im Sauerland bei einer innerstädtischen Leerstandsquote von 50% ein sehr erfolgreiches Pop Up Store Projekt mit insgesamt 18 neuen Geschäften initiiert und wird in ihrem Vortrag die wichtigsten Erkenntnisse und Learnings daraus teilen.
Da sie seit November letzten Jahres bei der neugegründeten KölnBusiness Wirtschaftsförderung arbeitet und dort den Bereich Einzelhandel und Gastronomie entwickelt, wird sie auch einen Ausblick darauf geben, welche Potenziale die Idee aus ihrer Sicht und insbesondere in der aktuellen Situation auch für eine Metropole wie Köln sowie andere Städte bereithält.



Datum/Uhrzeit

25.08.2020
13:00 - 14:00 Uhr

Kategorien

Verfügbare Plätze

27



An der Veranstaltung teilnehmen

Buchungen sind für diese Veranstaltung derzeit nicht möglich.

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Wollen Sie etwas anmerken?
Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar