Seilbahn

“Urbane Seilbahnen im ÖPNV: Innovativ, nachhaltig – und ein sinnvoller Lösungsansatz?“

WebTalk am 20. Oktober um 10 Uhr

Der Verkehrssektor steht nicht erst seit den aktuellen Diskussionen rund um die notwendigen Maßnahmen zur Erreichung der Klimaziele vor enormen Herausforderungen: Staus und fehlende Parkplätze sind für viele Pendler Alltag im Straßenverkehr.

Anwohner, Fußgänger und Radfahrer leiden unter den so verursachten Luftbelastungen durch Abgase und dem Verkehrslärm. Der eigentlich als Alternative nutzbare ÖPNV kommt vielerorts an seine Kapazitätsgrenzen und ist entsprechend überlastet. Auch der durch die Corona-Pandemie bedingte Fahrgastrückgang wird perspektivisch mehr als ausgeglichen werden. Vielerorts sind die Überlastungen in den Spitzenzeiten bereits jetzt wieder spürbar.

Die Flächen und das Geld für die Erweiterung der Verkehrswege sind zudem häufig nicht vorhanden. Andernorts (z.T. schon im städtischen Umland) fehlen dagegen flächendeckende ÖPNV-Angebote. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, braucht es innovative Lösungen und interdisziplinäre Ansätze.

Der Gesetzgeber hat im Jahr 2020 dahingehend mit einer Änderung der Förderrichtlinien neue Möglichkeiten geschaffen: Seilbahnen sind seitdem dem förderungsfähigen Teil des ÖPNV zuzurechnen. Innovativ ist dieser neue Ansatz vor allem, weil das Verkehrsmittel Seilbahn bisher in Europa eher in touristischem Kontext und weniger als alltägliches Beförderungsmittel im urbanen Raum eingesetzt worden ist. In diesem WebTalk soll der potenzielle Nutzen von Seilbahnen als Verkehrsmittel aufgezeigt und diskutiert werden.

Nachlese

Dieser Inhalt wurde auf angemeldete Benutzer beschränkt. Bitte anmelden, um diesen Inhalt zu sehen.


Datum/Uhrzeit

20.10.2022
10:00 - 11:00 Uhr

Kategorien

Verfügbare Plätze

42



An der Veranstaltung teilnehmen

Buchungen sind für diese Veranstaltung derzeit nicht möglich.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Wollen Sie etwas anmerken?
Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar