Projektauftakt “Innenstadt 2030+ | Future Public Space” von Fraunhofer IAO und Stadtrettern am 14. Oktober, 14 Uhr

Spätestens seit der Covid19-Pandemie wird klar, vor welchen Herausforderungen die Innenstädte des 21. Jahrhunderts stehen. Die derzeitige Krise stellt zwar ein extremes Beispiel für sich verändernde Bedarfe in der städtischen Raum- und Flächennutzung dar, spiegelt jedoch sehr gut wider, was sich seit Jahren angedeutet hat. Zukünftig werden die digital vernetzte Wissensgesellschaft, die wirtschaftliche Transformation, die Verkehrswende sowie der Klimawandel ganz andere Ansprüche an die kulturellen Zentren stellen, als sie die Stadtplaner des vergangenen Jahrhunderts jemals antizipieren konnten. Derzeit auftauchende Herausforderungen sind folglich Symptome eines seit Jahrzehnten andauernden Verständnisses einer geplanten Stadt, das im Spannungsfeld mit sich schnell verändernden Rahmenbedingungen zunehmend an seine Grenzen stößt. Vor diesem Hintergrund stellt sich die zeitkritische Frage, wie Innenstädte gestaltet werden, um der heutigen und morgigen Komplexität ökonomischer, ökologischer, sozialer und technologischer Trends gerecht werden.

Gemeinsam mit Akteueren aus Verwaltung, Wirtschaft, Forschung bis Gesellschaft initiieren Fraunhofer IAO und Stadtretter eine Innovationsoffensive zur Entwicklung neuer Innenstadtkonzepte. Ziel ist es, adaptive Lösungen für eine zukunftsfähige Stadt zu finden. Die teilnehmenden Partner werden dazu befähigt, aktuell vorhandene Handlungsoptionen unter Einbezug wissenschaftlicher Erkenntnisse abzuwägen, zu bewerten und in konkrete Maßnahmen in der Gestaltung öffentlicher Räume zu übersetzen. Derart implizites Wissen ist Grundlage für eine verstetigte Auseinandersetzung mit sich verändernden Rahmenbedingungen in der Stadtentwicklung.

Mit dieser digitalen Auftaktveranstaltung startet das auf 2 Jahre angelegte Projekt. Interessierte Kommunen und Unternehmen erhalten im Nachgang die Möglichkeit, in einer Bewerbungsphase konkrete Ideen und Projekte, die dann wissenschaftlich im Rahmen der Innovationsoffensive begleitet werden, einzureichen. Im Rahmen dieser Auftaktveranstaltung wird die Notwendigkeit der Innovationsoffensive diskutiert und erste Akteure kommen zu Wort.

Bitte melden Sie sich über das untenstehende Formular zum Online-Event an. Sie erhalten dann im Vorfeld die Einwahldaten.



Datum/Uhrzeit

14.10.2020
14:00 - 15:30 Uhr

Kategorien

Verfügbare Plätze

122



An der Veranstaltung teilnehmen

Buchungen sind für diese Veranstaltung derzeit nicht möglich.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Wollen Sie etwas anmerken?
Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar