Leerstandsmanagement

Auf dieser Seite finden Sie Beiträge rund um das Thema Leerstandsmanagement. Dies sind Ergebnisse von Umfragen, Studien, Erfolgsgeschichten, Best-Practice-Beispiele und Beiträge von Lösungsanbietern.


Neue Stabstelle Einzelhandelskoordination

Die 45.000 Einwohner-Stadt Fellbach hat eine neue Stabsstelle geschaffen. Die Stabstelle ist der Oberbürgermeisterin zugeordnet und übernimmt die Funktion der Schnittstelle, der Kommunikation und des „Kümmerers“ von und zum Einzelhandel.

Gemeinsames Immobilienportal der SpessartKraft-Kommunen

„Innen- vor Außenentwicklung“ – unter diesem Leitziel haben sich die neun Kommunen der SpessartKraft Dammbach, Eschau, Heimbuchenthal, Leidersbach, Mespelbrunn, Mönchberg, Röllbach, Rothenbuch und Weibersbrunn zusammengetan, um das Flächen- und Leerstandsmanagement in ihren Gemeinden weiterzuentwickeln.

Von wegen Landflucht!

Die Kleinstadt Wanfried im Werra-Meißner-Kreis kämpft seit vielen Jahren aktiv und erfolgreich gegen den zunehmenden Leerstand im Innenstadtbereich. Mit einem kommunalen Immobilienportal schaft sie einen vollständigen Überblick über verfügbare Immobilienangebote.

Oberstes Ziel: Flächenverbrauch reduzieren – Main-Kinzig-Kreis erfasst seine Entwicklungspotenziale digital

Der Main-Kinzig-Kreis steht bei Unternehmensansiedlungen vor großen Herausforderungen, denn im Kreis werden die Gewerbeflächen knapp. Allerdings gibt es kreisweit in jeder Kommune Entwicklungspotenziale wie Brachflächen, Leerstände und unbebaute Grundstücke die besser genutzt werden können. Diese Innenentwicklungspotenziale werden nun in einem Projekt unter Federführung der Kreiswirtschaftsförderung digital erhoben.

Umfrage: Leerstandsmanagement infolge der Corona-Krise

Vom 02. bis 27. April hat die immovativ GmbH Kommunalverwaltungen aus ganz Deutschland zum Thema „Kommunales Leerstandsmanagement infolge der Corona-Krise“ befragt. Die Ergebnisse der Online-Umfrage können Sie hier abrufen.